Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Vortrag zur Geschichte des Simultaneums Erbendorf

28. April | 17:00 Uhr

Der am Dienstag, 28.04. geplante Vortrag wird sich verschieben. Einen neuen Termin legen wir alsbald fest.

Im Juli 1920 wurde das Erbendorfer Simultaneum durch einen Notariatsvertrag offiziell aufgelöst. Dieses Datum hat die Leiterin des Fachbereichs „Archiv“ im Bistum Regensburg, Frau Dr. Camilla Weber, bei Untersuchungen herausgefunden. Die Archiv- und Bibliotheksdirektorin des Bistums kommt anlässlich des 100-jährigen Jahrestages der Auflösung des Simultaneums in unsere Pfarrei, und referiert im Kolpinghaus über das die Geschichte des Simultaneums. Der Vortrag hat den Titel: „Vom Nebeneinander zum Miteinander – zur Geschichte des Simultaneums in Erbendorf“

Simultaneum ist der Begriff für ein Gotteshaus, das sowohl von katholischer als auch von evangelischer Gemeinde benutzt wurde oder wird. Pfalzgraf Christian August von Sulzbach verordnete im Jahr 1652 die gemeinsame Nutzung kirchlicher Einrichtungen durch Protestanten und Katholiken auf seinem Herrschaftsgebiet. Das Erbendorfer Simultaneum wurde 1663 eingeführt, und hatte somit über 250 Jahre Bestand.

Details

Datum:
28. April
Zeit:
17:00 Uhr
Veranstaltungskategorien:
,